"Second Hand Shop für modebewusste Leute"

Konzept

Im Sommer 2014 kamen wir auf die erst scherzhaft geäusserte Idee, unsere Leidenschaft für Kleidung und Mode zu vertiefen und einen Secondhandshop zu eröffnen. Wie gerufen kam deshalb die Anzeige in der Zeitung, dass dringend ein/e Nachfolger/in für das bereits bestehende Kleiderparadies unter Manuela Schmidt gesucht werde. Lange fackeln war nicht drin, also beschlossen wir nach einigen schlaflosen Nächten, Nägel mit Köpfen zu machen.
Anfang September 2014 öffnete das Chleiderkarussell in Worb unter etwas verändertem Konzept seine Tore. Wir betreiben den Shop nebenberuflich und sind mit Spass und Begeisterung bei der Sache.

Am 1. Juli 2015 sind wir in die Berner Altstadt umgezogen. Das Glück war auf unserer Seite und wir ergatterten ein wunderschönes Kellerlokal mit Charme!

Sie haben gut erhaltene Kleidungsstücke im Kleiderschrank hängen, die Sie nicht mehr tragen?

Geben Sie die Freude weiter, die Sie daran hatten und bringen Sie sie zu uns ins Chleiderkarussell. Werden Ihre Stücke verkauft, erstatten wir Ihnen 50% des von uns angeschriebenen Verkaufpreises zurück.

Gerne können Sie uns Ihre Damen-Kleider (Frauen) vorbeibringen. Wissenswertes zum Verkaufsprozess finden Sie unter unseren Vertragsbedingungen.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Ihr Chleiderkarussell-Team
Vertragsbedingungen

Zu uns können Sie Ihre guterhaltenen, fleckenfreien, verkaufbaren und vorallem saisongerechten Kleider bringen.

Wir schreiben die Kleider an mit Ihrer Kundennummer und stellen sie 2 Monate in unseren Verkaufsraum. Bei Verkauf erhalten sie 50% des angeschriebenen Preises retour. Bei Nichtverkauf versucht das Chleiderkarussell ausgewählte Ware zum reduzierten Preis anzubieten und schliesslich der Ostmission in Worb zu spenden. Die Ostmission fährt regelmässig in den Osten von Europa. Dort werden die nichtverkauften Kleider den bedürftigen Menschen übergeben. Hier der Link: www.ostmission.ch

Bitte beachten Sie: Bringen Sie bitte nicht mehr als 20 Artikel. Wir nehmen keine Billigmarken wie Yendi, Chicorée etc. und behalten uns vor, Kleider, die defekt oder fleckig sind und angenommen wurden, nachträglich wieder aus dem Sortiment zu nehmen. Weiter nehmen wir auch keine Accessoires, Basics, Badesachen, Sportbekleidung, Modeschmuck, Hüte, Schals, Sonnenbrillen, Taschen und auch keine Foulards mehr - selbstverständlich auch keine Unterwäsche inkl. BHs.
Gerne Oberteile jeder Art, Jacken, Mäntel, Pullis, Blusen, Shirts und eine reduzierte Anzahl Hosen

Fragen Sie uns, wir erklären Ihnen gerne alles vor Ort.

Wir freuen uns auf Sie!